Edelmetalle als Geldanlage, so wie Gold

Sind Edelmetalle als Geldanlage noch sinnvoll?

Nur wenige Anlageformen haben einen so guten Ruf, wie Edelmetalle als Geldanlage. Insbesondere das Gold gilt als besonders „krisenfest“. Und dies ist tatsächlich nicht unbegründet – lesen Sie hier, warum so manche Edelmetalle auch heute noch ein guter Weg sind, sein Geld sicher anzulegen.

Warum gerade Edelmetalle als Geldanlage?

Wenn man sein Vermögen in Edelmetalle investiert, hat man sicherlich die Auffassung, dass dieses Geld über einen langen Zeitraum krisensicher einen stabilen Wert behält. Am häufigsten fällt hier die Entscheidung zu Gold. Doch auch andere Edelmetalle, wie zum Beispiel Silber oder Platin, eignen sich hervorragend als Geldanlage.
Doch man sollte auch bei Edelmetallen als Geldanlage berücksichtigen, dass diese neben vielen anderen Finanzen ebenfalls Spekulationsobjekte sind. Niemand kann vorhersagen, wo die beispielsweise die Goldpreise in einigen Jahren liegen werden. Lediglich die historischen Verläufe können Helfen eine gute Einschätzung machen zu können. Die Vergangenheit zeigte deutlich, dass die Edelmetalle tatsächlich stabiler waren, als andere gehandelte Materialien.

Wie sollte man in Edelmetalle als Geldanlage investieren?

Das ist im Grunde gar nicht so schwer, wie man eventuell denkt. Es gibt einige Internetanbieter, die übersichtlich die verschiedenen Preise und Produkte zeigen. Hier kann man die Edelmetalle kaufen und verkaufen und hat immer die Global gültigen Preise vor Augen. Hier gilt es darauf zu achten einen seriösen Händler zu finden. Leider treiben sich in diesem Geschäft einige schwarze Schafe herum. Sehr bekannt und vertrauensvoll ist jedoch der Anbieter Proaurum.ch. Bei Proaurum ist die Qualität und Seriosität beinahe garantiert.
Neben diesen Internetplattformen können Sie Edelmetalle als Geldanlage auch ganz einfach in Ihrer Bank vor Ort erwerben. Hier liegen die Preise teilweise auch mal etwas höher. Der Vorteil hierbei ist jedoch, dass Sie eine sehr große Sicherheit haben, dass während der Abwicklung alles glatt läuft.

Wo sollte man Edelmetalle aufbewahren?

Grundsätzlich gilt, dass man die erworbenen Edelmetalle niemals einfach zuhause in der Sockenschublade verstecken sollte. Besser sollte in einen Tresor investiert werden, der fest an einem Platz im Haus verankert ist. Die andere Alternative sind speziell darauf spezialisierte Firmen oder bei der vertrauten Bank selbst.
Hier sollten besonders hohe Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um die Edelmetalle als Geldanlage so sicher wie möglich zu verwahren.